Rudern in der Stuttgarter Rudergesellschaft
   
 
   
   
Home  
   
ANFAHRT  
Vorstand  
Kontakt  
Verein  
Vereinszeitschrift  
   
Wettkampf  
Fördergruppe  
Talentförderung  
AGs  
Trainer  
   
Kurse  
Wanderrudern  
   
Impressum  
   
   
   
   
   
   
   

 



Anika Eckardt/ Gesine Thiessen auf dem Weg zur Bronzemedaille bei den Juniorinnen 15/16

Ebenfalls auf dem Weg zur Bronze: Felix Roy und Steffen Bedenik im Zweier-Ohne 17/18

Youssef Idkhafif und Max Merwarth fordern den deutschen U 17-Meister aus Nürtingen und werden knapp Zweite

Nach total verpatztem Start erzwingt der Männer-Achter mit einem starken Schlußspurt den vierten Platz vor Mannheim

So wie Tobias Reiner kann's keiner: Toby fährt im Männer-Einer zu einem ungefährdeten Sieg ...

... und zusammen mit Christian Löffler zu einem ebenfalls sicheren Sieg im Männer-Doppelzweier

Benny Bogenschütz und Philipp Merkt tüten auch den "leichten" Zweier für Stuttgart ein!

Romana Grau/ Anke Schläger holen Silber im Frauen Doppezweier, Steffen Bedenik/ Felix Roy  Bronze im Zweier-Ohne 17/18

Thomas Diehl/ Philipp Tabarelli kämpfen sich ins Finale der "leichten" 15/16 Jährigen  -  Anika Eckardt holt Silber im "leichten" Einer 15/16

Der Männer-Vierer mit Valentin Schätzlein, Christian Löffler, Tobias Reiner und Gerhard Müller holt Silber hinter Radolfzell

Youssef Idkhafif und Max Merwarth werden Vierte im Doppelzweier 15/16  -   Anke Schläger und Romana Grau auf ihrer Silberfahrt

Dem Masters-Achter geht die Puste aus. Dieses Jahr wird es nichts mit einer Medaille. 

Valentin Schätzlein und Oliver Milosevic werden mit etwas Pech im Vorlauf des "leichten" Männer-Doppelzweiers rausgekegelt.

Dafür läuft es in derselben Klasse für Benjamin Bogenschütz und Philipp Merkt optimal: Sie werden Meister!

Vale holt dafür Silber im "leichten" Männereiner      Svenja Leemhuis holt sich in ihrem ersten Einerrennen Silber bei den Mädchen 14

Valentin Schätzlein bei der Arbeit im "leichten" Männereiner

Entspannt: links die "bronzenen" 15/16 Mädels Anika Eckardt/ Gesine Thiessen - rechts: Romana Grau und Anke Schläger

Gesine Thiessen verpasst den Einzug ins Einer-Finale 15/16 nur knapp

Anke Schläger fährt bei den "leichten" Frauen trotz einer Erkältung sicher vorneweg

Der gesteuerte Junioren-Doppelvierer 15/16 (Idkhafif, Merwarth, Livolsi, Diehl, Stf. Eckardt) fährt in einem knappen Rennen zu Bronze

Der Masters-Achter (Mages, Jacob, Milosevic, Müller, Baitinger, Löffler, Schmid, Wöhrle, Stm. Graham) kämpft um Platz 4.