Rudern in der Stuttgarter Rudergesellschaft
   
 
   
   
Home  
   
ANFAHRT  
Vorstand  
Kontakt  
Verein  
Vereinszeitschrift  
   
Wettkampf  
Fördergruppe  
Talentförderung  
AGs  
Trainer  
   
Kurse  
Wanderrudern  
   
Impressum  
   
   
   
   
   
   
   

 



Valentin Schätzlein und Philipp Merkt dominieren den Leichtgewichts-Doppelzweier der Männer

Mathias Mages und Frieder Schmidt fahren im leichten Zweier ein beherztes Rennen - am Ende reicht's "nur" zur Holzmedaille 

Das Bild ist leicht verschwommen - die Führung hingegen klar: Gunda Reimers und Anke Schläger gewinnen den Frauenzweier

Zielphoto im Jungen-Einer 14 Jahre - Nico Livolsi (hinten) schrammt in einem engen Rennen knapp an einer Medaille vorbei

Valentin Schätzlein bei der Arbeit - er holt in fünf Rennen vier Titel

Finish im Masters Achter - an der Bojenkette kann man erkennen, daß Rheinfelden einen Bugkasten vorne liegt

Stefan Heinze, Thorsten Schnabel, Wolfram Diehl, Steffen Jacob, Roland Mages, H.D. Weber, Bernd Baitinger, Volker Wöhrle

Volker Wöhrle erklärt Frau Kienzle-Augsburger, warum dieses Jahr Rheinfelden im Masters-Achter zum letzten Mal knapp vor uns lag

Tobias Reiner mit dem "Preis der Donau" - Bild rechts: Valentin Schätzlein gewinnt den Männer-Einer LG

Ein Leichtgewicht flattert im Wind (Philipp Merkt)    Bild rechts: Zweimal Stuttgart auf dem Podest im Männer Einer

Männer-Achter nach der Siegerehrung - Steuermann Jerome Graham gibt sein Bestes auf der Schlagposition

Die Männer-Doppelvierer im Vorlauf bei ca. 250m - ein zweiter Platz reichte für den Einzug ins Finale

Männer-Doppelvierer unterwegs zur Gold (Bild links) - rechts: Junioren-Vierer ohne Steuermann siegt knapp vor dem Ulmer RC Donau

Men at Work - Valentin Schätzlein, Christian Löffler, Stefan Heinze und Tobias Reiner auf dem Weg zu Gold (v. links)

Spieglein, Spieglein an der Wand - wer ist die Schnellste im ganzen Land - Anke Schläger als Siegerin im leichten Einer der Juniorinnen!

Fighting Spirit - Tobias Reiner (rechts) auf seiner Goldfahrt. Christian Löffler (links) holt sich Bronze

Das Team der Teams feiert den Gewinn des "Preis des Ministerpräsidenten" - rechts applaudiert LRVBW-Präsident Bernd Kuhn