Rudern in der Stuttgarter Rudergesellschaft
   
 
   
   
Home  
   
ANFAHRT  
Vorstand  
Kontakt  
Verein  
Vereinszeitschrift  
   
Wettkampf  
Fördergruppe  
Talentförderung  
AGs  
Trainer  
   
Kurse  
Wanderrudern  
   
Impressum  
   
   
   
   
   
   
   

 



 

3. April 2004: Riders on the storm - Fördergruppenwettkampf mit viel Wind. (Bild: Tobias Maier)
In Radolfzell fand der erste Fördergruppen - Wettkampf der fünf Fördergruppen in Baden-Württemberg nach der Reform der Talentförderstrukturen im Landesruderverband statt. Über eine Langstrecke von ca. 5km und einen Sprint über ca. 500m ermittelten die Fördergruppen ihre Sieger. Die Fördergruppe Region Stuttgart nahm an allen drei ausgeschriebenen Viererwettkämpfen teil. Sowohl die Jungen der Jahrgänge 90 und 91 als auch die Mädchen des Jahrgangs 90 hatten allerdings auf der Langstrecke mit heftigen Seitenwind zu kämpfen, und kein Boot der gesamten Konkurrenz erreichte das Ziel ohne kräftig Wasser getankt zu haben. Auf der Langstrecke lief es nicht gut für die Stuttgarter Teams. Nur die Mädchen 90 hielten einigermaßen Anschluß an die führenden Boote der Fördergruppen Rhein-Neckar und Bodensee- Hochrhein. Die 90er Jungs hatten gegen die körperlich überlegene Konkurrenz wenig Chancen. Hier zeigte vor allem das Team vom Bodensee-Hochrhein eine brilliante Vorstellung und konnte sich deutlich absetzen. Beim Sprint im K.O.-System lief es besser für die Stuttgarter Teams. Zwar verloren sowohl die 90er als auch die 91er Jungs (im Bild: Jens Eisele, Simon Tabarelli, Simon Gessler, Kai Hirschlein - von links) ihre Läufe, aber auf dem inzwischen wieder ruhigen Bodensee konnten die Abstände auf die siegenden Boote erträglich gehalten werden. Die Mädchen zeigten sich gut erholt von der Langstrecke und verloren erst im Finale gegen die Fördergruppe Rhein-Neckar, nachdem sie die auf der Langstrecke noch vor ihnen platzierten Mädchen vom Bodensee besiegen konnten. Bild

 

Frauenpower: Die 90er Juniorinnen formieren sich
Nach zwei Trainingseinheiten im Doppelvierer am 14. Februar bzw. am 7. März wächst zusammen, was zusammen gehören soll. Julia Philipp (Cannstatt), Carolin Patzak (Cannstatt), Josefa Dengler (Stuttgart), Judith Anlauf (Tübingen) und Helena Lüdert (Nürtingen) probierten verschiedene Viererkombinationen aus.Trotz fehlender Motorbootbegleitung, die wegen eines Defekt des neu angeschafften Katamarans der Stuttgarter RG entfallen mußte, "funktionierte" der Doppelvierer auch per Fahrradbegleitung. Allerdings war man nach der 21km Einheit am 7. März einig, daß möglichst rasch noch eine Videobegleitung nachgeholt werden soll, denn für die Feinheiten ist das unbestechliche "gläserne Auge" unerlässlich. Die 21km wurden in 3 mal 7km Blöcke mit wechselnder Besetzung aufgeteilt. Eine Ruderin "parkte" jeweils im Doppelzweier (Danke Anke! Anke Schläger 89 stellte sich freundlicherweise für den Zweier zur Verfügung) während die vier anderen sich im Vierer versuchten. Während die 90er Juniorinnen der Fördergruppe in Untertürkheim trainierten, ging 7 km flußabwärts beim Cannstatter Ruderclub ein anderer Teil der Fördergruppe auf Wasser. Dort trainierte eine Kombination aus 90er und 91er Junioren bei Tobias Maier. Bilder

 

 

 

Fördergruppe in Stuttgart läuft an.
Der Landesruderverband hat sein Konzept hinsichtlich der Förderung von Talenten der C-Jahrgänge und des ersten B-Jahrgangs regionalisiert. Hier im Stuttgarter Neckarraum ist die Talentfördergruppe bei der Stuttgarter Rudergesellschaft eingerichtet worden und wird von Steffen Jacob koordiniert. Im Rahmen der Fördergruppenbetreuung sollen junge Talente aus den Vereine um Stuttgart (Nürtingen, Esslingen, Tübingen, Stuttgart, Cannstatt, Waiblingen) in gewissen Abständen gesichtet und trainiert werden. Die erste Maßnahme sollte noch vor Weihnachten ein Ergo-Meeting beim Stuttgart-Cannstatter RC sein. Der Termin konnte jedoch nicht realisiert werden. Da aber Ergebnisse von den Süddeutschen Indoormeisterschaften und der Talentiade vorliegen, können auf dieser Grundlage - und den ruderischen Leistungen vom Vorjahr - die Boote für den Fördergruppenwettkampf in Radolfzell am 3. April 2004 zusammengestellt werden. Am 14./15. Februar sollen die ersten Vierermannschaften gemeinsam trainieren.